Sonntag, 9. Oktober 2016

Siebengscheiterla

so nennt man in Franken Menschen, die alles besser wissen, aber von nix ne Ahnung haben.
Mein Mann mag solche Menschen auch nicht. 
Komischerweise entwickelt er sich zunehmend zu so einem. 

Er kann nicht kochen, weiß aber genau, dass von dieser Zutat zu wenig und von der anderen zu viel drin ist.  *grummel*

Außerdem ist das Gemüse nicht zerkocht genug. 
Hääääää????? Matschgemüse?? Naja... wers mag. Ich nicht. Für mich ist zerkocht gleich Suppe.
Vielleicht sollte ich seine Portion vorher durch den Mixer jagen *kicher*.

Er putzt nicht, weiß aber genau wie und was ich machen muss.
Er bäckt nicht, meckert aber immer am Kuchen.
Überhaupt meckert er viel mehr als früher. Über alles ..... 

Nun greift das auch auf mein Handarbeitszeug über. Keine Ahnung von stricken, häklen und nähen, aber jedesmal die Klappe aufreißen. Da könnte ich Zustände kriegen!!!

Mir sind Menschen zuwider, die mit zweierlei Maß messen. 

Kommentare:

  1. Hallo Gusta, Respekt! Echt mutig von dir, diesen Blog zu schreiben.
    Das mit deinem Mann ist ein echtes Problem. Und ich denke, dass dir klar sein muss, dass ihr an der Situation etwas ändern müsst. So kann man nicht den Rest seines Lebens verbringen.

    Offensichtlich ist dein Mann super-unzufrieden mit sich und der Welt. Und das lässt er an dir aus. Ob bewusst oder unbewusst - will ich gar nicht beurteilen. Auf jeden Fall ist er nicht in der Lage, selbst an der Situation was zu ändern.

    Bist du seine einzige Freizeit-Kontaktquelle oder hat er noch Freunde/Bekannte, mit denen er mal außer Haus Zeit verbringt?
    Oder hat er schon alle vergrault? Das könnte ich mir gut vorstellen.

    Ich denke, du musst letztendlich für dich entscheiden, ob du der Beziehung noch eine Chance geben willst oder nicht.
    Beim ersteren kann vielleicht eine Paartherapie helfen.
    Bei letzerem ... musst du Konsequenz beweisen. Und das ist superschwer.

    Liebe Gusta, das sind nur mal ein paar Gedanken von mir .. Eigentlich weiß ich ja viel zu wenig von euch, deshalb kann ich nur Anregungen geben.

    Was ich aber für wichtig halte: du musst deinem Mann mitteilen, wie du dich fühlst. Und zwar ohne Vorwurf, ohne Gemecker, ohne Druck. Er muss lernen, was sein Verhalten gerade für Gefühle auslöst. Denn vielleicht weiß er gar nicht, wie es in dir aussieht bzw. was er mit seiner Art bewirkt?

    Glaub mir - Reden hat schon viel geholfen in einer Beziehung. Und ich bin auch ein Typ, der lieber nix sagt und schweigt und ggf. lieber leidet. Aber ich musste im Leben lernen, dass es immer besser ist zu reden - denn der andere kann nicht Gedanken lesen und man selbst muss sich einfach auch mal die Gefühle von der Seele reden.

    So, das war nun aber ein langer Kommentar. Sorry. Aber das war mir jetzt ein Anliegen.
    Mach's gut!
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den langen Kommentar. Das finde ich richtig gut. Nein, Bekannte hat er schon vergrault. Ich muss und werde mit ihm reden. Nur werde ich den für mich passenden zeitpunkt abwarten.
      eine trennung ist nicht leicht, das weiß ich aus erfahrung.
      mal sehen....
      so ein paar tipps von einem neutralen sind immer gut. nochmal danke dafür.

      liebe grüße
      gusta

      Löschen